Spring over hovedmenu

Vermeidung von Coronainfektionen in Unternehmen im „grünen Sektor“

Unternehmen im „grünen Sektor“ - Gärtnereien, Landwirtschaftsunternehmen und dergleichen - verfügen häufig über gute Voraussetzungen hinsichtlich der Planung der Arbeit, damit die Mitarbeiter Abstand zueinander halten können. Es ist wichtig, den Rat der dänischen Gesundheitsbehörde (Sundhedsstyrelsen) zu befolgen, da sich das Coronavirus (COVID-19) sowohl drinnen als auch draußen verbreitet.

In den Gewächshäusern der Baumschulen, bei Pflasterarbeiten von Landschaftsgärtnern und auf den Feldern eines Landwirts können die Mitarbeiter in einem Abstand zueinander arbeiten, wenn die Arbeit richtig geplant ist. Es gibt aber auch Aufgaben, bei denen zusätzliche Anstrengungen erforderlich sind, um eine Coronavirus-Infektion zu verhindern, z. B. wenn Mitarbeiter Maschinen gemeinsam nutzen, in kleinen Räumen arbeiten oder Besuch von Fahrern und Lieferanten erhalten.

Die Arbeitsschutzvorschriften sehen vor, dass der Arbeitgeber sicherstellen muss, dass die Arbeiten so geplant und organisiert werden, dass sie hinsichtlich einer Coronainfektion ordnungsgemäß durchgeführt werden können. Die Arbeitsaufsichtsbehörde fordert daher dazu auf, die allgemeinen Empfehlungen der dänischen Gesundheitsbehörde in Bezug auf Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung der Infektion zu befolgen.

Vermeidung der Ausbreitung im 'grünen Sektor'

Die Arbeitsaufsichtsbehörde fordert daher dazu auf, die Empfehlungen der dänischen Gesundheitsbehörde zur Verhinderung der Ausbreitung der Coronainfektion zu befolgen, indem Arbeitgeber in den Bereichen Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft, Pflege von Friedhöfen und dergleichen Folgendes zur Verfügung stellt:

Planen Sie die Arbeit so, dass die Mitarbeiter in einem Abstand zueinander arbeiten können

Zum Beispiel:

  • Begrenzen Sie die Anzahl der Mitarbeiter in kleinen Räumen und richten Sie in Gewächshäusern, Ställen und dergleichen Laufwege ein, die in eine Richtung verlaufen, damit die Mitarbeiter einander nicht entgegen kommen.
  • Vermeiden Sie nach Möglichkeit den Kontakt zwischen den verschiedenen Abteilungen oder Teams des Unternehmens.
  • Sorgen Sie für einen Abstand zwischen festen Arbeitsstationen, z. B. beim Verpacken.
  • Vermeiden Sie die gemeinsame Nutzung von Handwerkzeugen und desinfizieren Sie Fahrerhäuser, die von mehreren Mitarbeitern genutzt werden.
  • Halten Sie interne Koordinierungssitzungen im Freien in Abstand oder online ab.
  • Halten Sie unterschiedliche Pausenzeiten ein, damit die Mitarbeiter in den Kantinen und dergleichen einen Abstand zueinander einhalten können.

Stellen Sie den Mitarbeitern an allen relevanten Orten Handseife oder Handdesinfektionsmittel zur Verfügung

Zum Beispiel:

  • An den Haupteingängen, in der Kantine, an den Eingängen zur Produktion und dergleichen.
  • Bei Besuch von Fahrern und Lieferanten.
  • Eventuell in der Gärtnerei oder im Hofladen.
  • Und ermutigen Sie die Mitarbeiter, sich häufig die Hände zu waschen - unter anderem bei der Ankunft und außerhalb der Geschäftszeiten.

Minimieren Sie den physischen Kontakt mit anderen

Zum Beispiel:

  • Verzichten Sie aufs Händeschütteln und halten Sie sich bei der Lieferung und Abholung von Waren von Fahrern und Lieferanten fern. Wenn Sie beim Laden behilflich sein müssen, halten Sie Abstand.
  • Wenn das Unternehmen ein eigenes Geschäft hat, weisen Sie die Kunden anhand von Schildern, Markierungen und dergleichen entsprechend hin.
  • Wenn das Unternehmen Aufgaben vor Ort beim Kunden ausführt, treffen Sie die Kunden im Freien und vereinbaren Sie die Details online oder telefonisch, z. B. bei Pflasterarbeiten oder Arbeiten in der Landwirtschaft.
  • Sagen Sie Besprechungen, die nicht dringend sind, ab oder führen Sie diese telefonisch oder auf ähnlichem Wege durch, z. B. Besprechungen mit Beratern und Verkäufern.
  • Machen Sie sich vor der Zusammenarbeit mit dem Corona-Verfahren anderer Unternehmen vertraut.
  • Stellen Sie sicher, dass Mitarbeiter, die husten, leichtes Fieber haben oder erkältet sind, von der Arbeit nach Hause gehen und zu Hause bleiben, bis sie wieder gesund sind.

Fahrerhäuser müssen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden

Zum Beispiel:

  • Reinigen oder desinfizieren Sie häufiger als gewöhnlich, wobei Sie sich besonders auf Kontaktpunkte konzentrieren, z. B. Türgriffe, Wasserhähne, Kaffeemaschine, Mikrowelle und dergleichen.
  • Sorgen Sie nach Möglichkeit für häufige Belüftung, z. B. im Büro, in der Kantine und eventuell im Laden.
  • Reinigen Sie Geräte und Maschinen, die von mehreren Mitarbeitern verwendet werden, z. B. Fahrerhäuser, Melkmaschinen oder Plattenvibratoren.
  • Reinigen Sie Oberflächen, die von Servicepersonal wie Tierärzten, Fahrern und dergleichen verwendet wurden.

Inform and instruct employees on how to limit infection

The Danish Working Environment Authority stresses that it is generally the employer’s responsibility to make employees aware of any risks that may be connected to their work. The purpose of this is also to create understanding among employees of the importance of each individual protecting themselves from coronavirus infection.

Insbesondere für Arbeitskräfte aus dem Ausland

  • Weisen Sie ausländische Mitarbeiter in die Empfehlungen der dänischen Gesundheitsbehörde ein, bevor Sie im Unternehmen erscheinen.
  • Sprechen Sie mit den Mitarbeitern über die speziellen Coronamaßnahmen des Unternehmens, z. B. Platzierung der Händedesinfektionsmittel, die gemeinsame Nutzung von Werkzeugen, einen Abstand in verschiedenen Arbeitssituationen und dergleichen.
  • Verwenden Sie das in mehrere Sprachen übersetzte Plakat der dänischen Gesundheitsbehörde 'Schützen Sie sich und andere':
Plakat: Neues Coronavirus - schützen Sie sich und andere

Haben Sie Fragen?

Kontakt Gewerbeaufsichtsamt
Telefonzeiten
Montag-Donnerstag: 8-15 Uhr
Freitag: 8-14 Uhr

+45 70 12 12 88
Auf 9 drücken für Hilfe in englischer Sprache

at@at.dk

: 07-09-2020